SF15 Finnland (308)

SF15 Finnland - Bild: Mitja Matuttis

Freizeitbedingungen

Teilnahme- & Freizeitbedingungen im Kirchenkreis Soltau

1. Anmeldung:

Die Anmeldung ist mittels des Anmeldeformulars an den Veranstalter zu richten (in der Freizeitbeschreibung genannt.) Die Vergabe der Freizeitplätze erfolgt in der Reihenfolge der eingegangenen schriftlichen Anmeldungen. Der Veranstalter bestätigt die Anmeldung schriftlich. Mit der Anmeldebestätigung kommt ein verbindlicher Vertrag auf der Grundlage dieser Bedingungen zu Stande.

2. Zahlung:

Mit der Bestätigung der Anmeldung ist eine 10%ige Anzahlung zu leisten. Diese ist entsprechend dem in der jeweiligen Maßnahmenbeschreibung oder Bestätigungsschreiben genannten Zahlungsweges einzuzahlen. Ohne Anzahlung besteht kein Anspruch auf einen Freizeitplatz. Die Restsumme ist nach Aufforderung spätestens 4 Wochen vor Beginn der Freizeit auf das genannte Konto einzuzahlen. Maßnahmen mit nicht mehr als zwei Übernachtungen unterliegen Zahlungsbedingungen, die in der jeweiligen Ausschreibung genannt sind.

3. Zuschüsse:

In den Reisepreis sind Zuschüsse verschiedener Träger bereits eingerechnet. Für den Fall, dass Zuschussgeber andere oder keine Zuschüsse bezahlen, behält der Veranstalter sich vor, nach Abschluss der Reise eine Nachforderung zu stellen. Sollte durch Zuschüsse Überschuss entstehen, wird er an die Teilnehmer ausgezahlt, sofern nicht durch schriftliche Erklärung vor Fahrtantritt andere Vereinbarungen getroffen worden sind.

4. Reiseinformationen:

Spätestens 14 Tage vor Beginn der Maßnahme erhält die/der Teilnehmerin die vollständigen Reiseinformationen.

5. Rücktritt:

Der Rücktritt kann nur durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Veranstalter erfolgen. Für den Fall des Rücktrittes ergeben sich pauschal folgende Stornokosten:

Absage bis 8 Wochen vor Freizeitbeginn: 10% vom Reisepreis

Absage bis 4 Wochen vor Freizeitbeginn: 20% vom Reisepreis

Absage bis 3 Wochen vor Freizeitbeginn: 40% vom Reisepreis

Absage bis 2 Wochen vor Freizeitbeginn: 60% vom Reisepreis

Absage bis Reiseantritt: 80% vom Reisepreis

Stichtag für die Ermittlung der Stornokosten ist der Tag des Eingangs der schriftlichen Abmeldung beim Veranstalter der Maßnahme. Sollten dem Veranstalter darüber hinaus nachweislich höhere Kosten durch die Absage entstehen, ist er berechtigt diese tatsächlich diese tatsächlich angefallenen Kosten in Rechnung zu stellen. Stellt die/der Teilnehmer/in eine Ersatzperson, so fallen lediglich 10€ Umbuchungsgebühren an. Eine Reiserücktrittskostenversicherung kann die Stornokosten unter gewissen Voraussetzungen übernehmen.

6. Rücktritt durch den Veranstalter:

Wird eine ausgewiesene Teilnehmerzahl nicht erreicht, ist der Veranstalter berechtigt, die Freizeit/Veranstaltung abzusagen. Die Teilnehmer/innen werden rechtzeitig informiert und erhalten gezahlte Beträge in voller Höhe zurück.

7. Haftung:

Eine Haftung des Veranstalters für den Fall, dass eine Veranstaltung nach erfolgter Anmeldung durch höhere Gewalt abgesagt werden muss, wird nicht übernommen.

8. Versicherung:

Alle Teilnehmer/innen sind durch den Veranstalter für die Dauer des Aufenthaltes unfallversichert. Für den Verlust und die Beschädigung von Sachen haftet die/der Teilnehmer/in bzw. dessen Eltern. Bei Krankheitsfällen wird die Krankenversicherung der Teilnehmerin/des Teilnehmers in Anspruch genommen. Bei Auslandsfahrten empfehlen wir eine Auslands-Krankenversicherung abzuschließen.

9. Spielregeln:

Den Anweisungen der Leitung einer Freizeit, Schulung, Veranstaltung oder eines Seminares ist Folge zu leisten. Setzt sich ein/e Teilnehmer/in trotz Mahnungen wiederholt über diese Regel hinweg oder begeht sie/er sonstige grobe Verstöße gegen die Gesetzeslage oder Absprachen, hat die Leitung das Recht, die/den Teilnehmer/in in Begleitung einer Aufsichtsperson auf Kosten der Eltern nach Hause zu schicken oder von den Eltern abholen zu lassen. Es gilt das deutsche Jugendschutzgesetz.

10. Persönlichkeitsrechte & Datenschutz unserer Teilnehmenden:

Während der Maßnahme werden eventuell Foto-, Video- oder Tonaufnahmen aufgezeichnet. Mit einer nichtkommerziellen Verwendung und Veröffentlichung der Aufnahmen durch den Veranstalter im Rahmen veranstaltereigener Publikationen & digitaler Medien erklären sich Teilnehmer/in und Erziehungsberechtigte einverstanden. Die Veröffentlichung darf ohne weitere Nachfrage erfolgen. Das Einverständnis umfasst auch die maschinelle Speicherung & Verarbeitung der notwendigen Daten. Dieser Regelung kann jederzeit schriftlich durch den/die Teilnehmer/in oder Erziehungsberechtigten widersprochen werden. Im Falle des Widerspruchs werden die entsprechenden Aufnahmen zeitnah aus den vom Veranstalter verantworteten Bereichen im Internet entfernt.

11. Gerichtsstand:

Als Gerichtsstand gilt Soltau oder Celle als vereinbart.